Parship oder eDarling – Welche Partnerbörse passt besser zu Ihnen?

Parship - Die marktführende Singlebörse mit erheblicher Mitgliederzahl!
98/100
SEHR GUT
Allgemein:
Kundenservice:
Nutzerfreundlich:
Merkmale
  • Seriöse Partnervermittlung
  • Hohe Erfolgschancen
  • Partnervorschläge
  • Hohes Mitgliederniveau
  • Hoher Datenschutz
  • Persönlichkeitstest
  • Kostenlose Anmeldung
38%
Erfolgsquote
51% / 49%
Frauen/Männer

Die renommierten Partnerbörsen im Vergleich

Parship und eDarling sind beides renommierte Datengportale, die ihren Kunden Partnervorschläge erstellen und für ihre Seriosität bekannt sind. Nach der Anmeldung bieten beide Portale ihren Kunden einen Persönlichkeitstest an, der die Basis für die Partnervorschläge darstellt. Das System funktioniert recht gut, die Vermittlungsquoten von nahezu 40 % können sich auf beiden Portalen sehen lassen. Es geht bei beiden Partnerbörsen um langfristige Beziehungen.

Was gibt es denn für Unterschiede?

Parship oder eDarling: Partnerbörsen unterscheiden sich voneinander, sie sprechen verschiedene Kundengruppen an. Daher sind sie auch leicht unterschiedlich aufgebaut und operieren mit verschiedenen Preisen. Das ist gut so, es soll jeder Single den passenden Anbieter finden. Dass beide Portale mit handfesten Preisen operieren, hat den Vorteil, dass sich wirklich ernsthaft suchende Singles anmelden und außerdem die Partnerbörsen leistungsfähig genug sind, um ins Marketing und somit in ihren Kundenstamm – ihr größtes Kapital – zu investieren. Die Preise sind grundsätzlich in Ordnung. Sie wurden für eine vergleichsweise gut situierte Klientel konzipiert, die bereit ist, für ein seriöses, brauchbares Angebot auch etwas zu bezahlen. In der Praxis entstehen dadurch unter den Singles relativ frustfreie und oft erfolgreiche oder zumindest anregende, schöne Kontakte.





Preise bei Parship und eDarling

  • 6 Monate: Parship: 74,90 €/Monat | eDarling: 49,90 €/Monat
  • 12 Monate: Parship: 54,90 €/Monat | eDarling: 29,90 €/Monat
  • 24 Monate: Parship: 34,90 €/Monat | eDarling: 27,90 €/Monat

Wie wir sehen, sind die Parship Kosten etwas höher. Wer sich für einen Jahresvertrag entscheidet, den sehr viele Kunden wählen, zahlt bei Parship 360 Euro mehr als bei eDarling. Das ist für eine Online-Partnervermittlung relativ viel Geld. Wie lässt sich das begründen?

Die Ausnahmestellung von Parship

Parship hat es geschafft, zum renommiertesten deutschen Online-Partnervermittler aufzusteigen. Angesichts der starken Konkurrenz von ehemaligen und noch bestehenden großen Partnerbörsen wie ElitePartner, LoveScout24, neu.de, eDarling & Co. ist das eine sehr bemerkenswerte Leistung. Der Kundenstamm von Parship wird Anfang 2019 allein in Deutschland und den angrenzenden Gebieten Österreichs und der Schweiz mit über deutlich über 11 Millionen Mitgliedern angegeben, eDarling hat weniger als drei Millionen deutschsprachige Mitglieder. Beide Partnerbörsen operieren auch international, doch das ist nur für wenige Singles interessant. Parship hat einfach (fast) alles richtig gemacht. Die Faktoren, die eine Online-Partnerbörse erfolgreich machen, sind unter anderem:

  • Preisgestaltung
  • Seitenlayout & Usability
  • Vermittlungsprinzip
  • Marketing
  • interne und externe Kommunikation
  • Vertragsgestaltung und AGB
  • Support
  • Pflege des Portals

Es melden sich bei Parship täglich rund 10.000 neue Singles an. Sehr schnell gehen auch die Abmeldungen, weil gut vermittelt wird und weil der Betreiber inaktive Accounts nach relativ kurzer Zeit löscht. Der seriöse und hervorragend organisierte Auftritt zieht ebenso seriöse Singles im besten Alter ab Ende 20 bis Anfang 60 an. Nicht zuletzt gibt es relativ viele Akademiker bei Parship.

Warum sollte sich jemand dennoch für eDarling entscheiden?

Das Portal eDarling ist etwas anders konzipiert. Es spricht eine Nutzergruppe mit etwas durchschnittlicherem Einkommen als bei Parship und in einer etwas engeren Alterspanne etwa ab Anfang 30 bis Ende 40 an. Daraus resultiert auch die etwas geringere Kundenzahl, Anfang 2019 sollen rund 2,9 deutschsprachige Singles auf eDarling unterwegs sein. Die angesprochene Nutzergruppe möchte etwas weniger bezahlen als die Parship-Kunden, gleichzeitig handelt es sich möglicherweise um eher mobile Singles, die auch eine etwas größere Entfernung zum Partner in Kauf nehmen – jedenfalls diejenigen unter ihnen, die keine Kinder im Haus haben und auch beruflich mobil sind. Die Nutzergruppe stellt auf eDarling sehr ausführliche Profile ein, dadurch finden sich Gleichgesinnte schnell. Um Missverständnissen vorzubeugen: Es können sich bei eDarling etwas ältere und jüngere Singles natürlich auch anmelden, während es bei Parship jedermann überlassen bleibt, wie sehr er/sie sein/ihr Profil aufpeppen will. Doch der Fokus beider Portale unterscheidet sich ein wenig. Bei Parship verlassen sich die Nutzer sehr auf den Computeralgorithmus, der passende Vorschläge erstellt, dafür bezahlen sie etwas mehr. Bei eDarling verlassen sich Kunden etwas mehr auf ihre Selbstdarstellung und investieren hier viel Zeit, sie bezahlen dafür etwas weniger an Vermittlungsgebühren.
 

Unterschiede beim Bildungsstand der Nutzer

Bei eDarling melden sich aufgrund der deutlich niedrigeren Preise Menschen aller Berufsgruppen und Bildungsstände an – bei Parship eher nicht. Wenn man drei Partnervermittlungen nach dem durchschnittlichen Bildungsstand ihrer Nutzer vergleichen sollte, dann wäre

  • ElitePartner die Agentur für die elitäre Bildungsoberschicht (Akademiker, Unternehmer, Ärzte, Piloten etc.),
  • Parship die Agentur für sehr solide gebildete Personen (Ingenieure, LehrerInnen, Handwerksmeister, Unternehmer, Künstler, Verwaltungsangestellte) sowie
  • eDarling die Agentur für alle Bildungsschichten, wobei die oberen Bildungsschichten lieber ElitePartner oder Parship wählen und daher auf eDarling nur selten zu finden sind.

Die Agentur eDarling setzt ausdrücklich auf ein gemischtes Publikum, Parship kommuniziert den Bildungsaspekt nicht, zieht aber die genannte Schicht an, ElitePartner betont die elitäre Attitüde. Das geschieht vorsätzlich, die Akademiker wünschen Partner auf Augenhöhe kennenzulernen. Wer das als normal gebildeter Mensch dünkelhaft findet, sollte sich dort nicht anmelden, Enttäuschungen wären vorprogrammiert. Wer nun die Wahl zwischen den Portalen eDarling und Parship hat, sollte vorab überlegen, was der höhere Preis bei Parship individuell für Vorteile bringen könnte.

Fazit

Beide Portale haben für die angesprochenen Zielgruppen ihre Berechtigung. Es ist gut, dass es unterschiedliche Angebote auf dem Markt der Partnerbörsen gibt. Wichtig ist für die Singles, dass beide Partnerbörsen seriös vermitteln, gut bewertet werden sowie technisch und juristisch einwandfrei arbeiten. Lesen Sie auch den Artikel ElitePartner oder Parship?

parship-oder-edarling parship-oder-edarling 0 0 100 1
%
Average Rating