Parship oder LemonSwan – Welche Partnerbörse passt besser zu Ihnen?

LemonSwan - Für die erfolgreiche Partnersuche!
97/100
SEHR GUT
Allgemein:
Kundenservice:
Nutzerfreundlich:
Merkmale
  • Seriöse Partnervermittlung
  • Hohe Erfolgschancen
  • Persönlichkeitstest
  • Kostenlose Anmeldung
  • Partnervorschläge
  • Hohes Mitgliederniveau
  • Hoher Datenschutz
75%
Erfolgsquote
53% / 47%
Frauen/Männer

Parship und LemonSwan: Was ist gleich, wo liegen die Unterschiede?

LemonSwan ist ein Newcomer mit viel Potenzial unter Deutschlands seriösen Online-Partnervermittlungen, Parship ist schon lange am Markt und hat sich seit den frühen 2000er Jahren einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Beide Singlebörsen wenden ähnliche Vermittlungsprinzipien an, auch die Preise sind nahezu identisch. Doch es gibt auch einige Unterschiede.

Wir wollen zunächst die Ähnlichkeiten und Unterschiede übersichtlich darstellen, um anschließend vertieft in das Thema einzusteigen. Identisch oder ähnlich bei Parship oder LemonSwan Partnervermittlungen sind folgende Punkte:

  • kostenloser Persönlichkeitstest inklusive Auswertung
  • Erstellung von Partnervorschlägen nach einem wissenschaftlichen Matching-Prinzip
  • ähnliche bis identische Preise
  • seriöse Partnervermittlungen
  • hohes Niveau der Mitglieder

Die Unterschiede zwischen beiden Partnerbörsen sind:

  • Persönlichkeitstests unterscheiden sich etwas im Konzept
  • Akademikerquote könnte auf LemonSwan höher sein
  • Vermittlungsquote soll auf LemonSwan 50 %, auf Parship 38 % betragen
  • Kundenbestand dürfte auf Parship deutlich größer sein
  • LemonSwan nimmt alleinerziehende Mütter und Väter, Azubis und Studenten prinzipiell kostenlos auf
  • Parship ist alteingesessen, LemonSwan blutjung




Was müssen wir über LemonSwan wissen?

Während über Parship schon sehr viel geschrieben wurde – es gibt die Partnerbörse seit dem Jahr 2000 –, wissen viele Singles über das Ende 2017 gegründete LemonSwan noch wenig bis nichts. Der Name soll auf die monogam lebenden Schwäne verweisen, die sehr schön sind: LemonSwan will besonders attraktive Singles anziehen. Das “Lemon” im Namen steht für das Limonengrün der Webseite, das den dritten prominenten Farbtupfer der Branche neben dem Rot von Parship und dem Blau von ElitePartner darstellen soll. Gegründet hat LemonSwan der ElitePartner-Gründer Arne Kahlke, der Psychologe Professor Dr. Peter Michael Bak hat ihm sein LemonSwan® Prinzip für das wissenschaftlich fundierte Matching entwickelt. Dieses basiert auf der Denkrichtung des Konstruktivismus und macht einen weiteren Unterschied zwischen den beiden Partnervermittlungen aus. Auch Parship wendet ja ein wissenschaftliches Matching an, doch dieses greift eher Theorien des Schweizer Psychologen Hermann Rorschach (1884 – 1922) auf, der die Theorien von Sigmund Freud fortschrieb und auch rein visuelle Tests wie den nach ihm benannten Rorschach-Test einsetzte. Hierzu muss man wissen, dass Heiratsvermittler ab dem ersten Drittel des 20. Jahrhunderts – mit dem Siegeszug der Psychoanalyse – mit solchen Tests operierten. Die Online-Partnervermittlungen griffen die Methodik in mehr oder weniger weiterentwickelter Form auf. Der Test von LemonSwan könnte der modernste, der von Parship aber ein sehr bewährter sein. LemonSwan soll sehr viele Akademiker anziehen (rund 70 %), bei Parship sind sie vertreten, aber nicht unbedingt in der Überzahl. LemonSwan will eine Partnerbörse für besonders attraktive Menschen sein. Diesen expliziten Anspruch erhebt Parship nicht.

Die Betrachtung der Erfolgsquoten

Parship verweist auf rund 40 % erfolgreiche Vermittlungen (die Zahl 38 % stammt von Ende 2018), LemonSwan verspricht eine Erfolgsquote von 50 %. Diese Zahlen sind nicht überprüfbar. Das liegt in der Natur der Sache: Der Erfolg einer Partnervermittlung lässt sich praktisch an keinem spezifischen Fakt festmachen. Solche Fakten könnten sein:

  • Zwei Menschen gehen eine sexuelle Beziehung ein.
  • Zwei Menschen sind mindestens ein Jahr lang (zwei, drei, x Jahre) ein Paar.
  • Zwei Menschen ziehen zusammen.
  • Zwei Menschen heiraten.

Jeder dieser Fakten ist nicht in Stein gemeißelt. Wenn Menschen eine kurzfristige, aber intensive Beziehung miteinander eingehen, melden sie sich wahrscheinlich beide bei der Partnerbörse ab, oft mit dem Verweis auf die eingegangene Beziehung mit dem Partnervorschlag XY, was die Partnerbörse ganz eindeutig als Erfolg verbucht. Wenn sich diese beiden Menschen nach einigen Wochen, Monaten oder Jahren wieder trennen (selbst wenn sie sich nach einer Heirat wider scheiden lassen), lässt sich darüber streiten, ob die Partnervermittlung vielleicht doch nicht so gut gearbeitet hat, weil bestimmte Bedingungen für eine langfristige Beziehung nicht genügten. Zum Beispiel könnte ein Partner einen Kinderwunsch haben, der andere nicht. Die beiden können dennoch ein Paar werden, weil jeder von ihnen hofft, den anderen vom eigenen Standpunkt überzeugen zu können. Nach zwei bis drei Jahren stellen die beiden fest, dass an so einer Überzeugung nicht zu rütteln ist – sie trennen sich. Wenn nun die Partnervermittlung über diese Wünsche informiert war, hätte sie die beiden nicht einander vorschlagen dürfen. Solche Vorschläge werden trotzdem gemacht, weil manchmal in der Altersgruppe und Region ansonsten nicht genügend Partnervorschläge zu finden sind. Sollte sich dieses Paar zunächst als “vermittelt” abmelden, verbucht die Partnerbörse das als Erfolg. Den späteren Misserfolg, von dem sie meistens ohnehin nichts erfährt, lastet sie sich nicht an. Aus diesem Grund legen wir die Erfolgsquoten der Anbieter nicht auf die Goldwaage. Sie helfen uns daher auch nicht bei der Betrachtung weiter, welche der beiden Partnervermittlungen die “bessere” ist.

Wie können wir uns dennoch für Parship oder LemonSwan entscheiden?

Alleinerziehende, Azubis und Studenten sollten sich ganz eindeutig für LemonSwan entscheiden, sie werden hier kostenlos vermittelt. Menschen, die sich für sehr attraktiv halten und ebenso einen sehr attraktiven Partner suchen, sollten sich ebenfalls an LemonSwan wenden. Menschen, die sich mit einem gewissen Niveau doch eher für glatte Durchschnittsbürger halten (mit dieser Attitüde treten auch Ärzte, Ingenieure und Unternehmer auf), sollten sich an Parship wenden. Menschen, die generell einen elitären Auftritt ablehnen (auch den Anspruch von ElitePartner), sollten sich ebenfalls eher an Parship wenden. Menschen, die immer wieder nach Innovationen suchen, sind bei LemonSwan gut aufgehoben. Personen, die eher einem profilierten, bewährten und durch etliche Tests für gut befundenen Anbieter vertrauen, werden aktuell Parship wählen.

Fazit

Die Entscheidung zwischen diesen beiden Partnerbörsen beweist uns ein weiteres Mal, welche Vielfalt auf diesem Markt herrscht. Und das ist auch gut so, wie ein ehemaliger Berliner Bürgermeister zu sagen pflegte (der damit übrigens auf seine Homosexualität verwies). Mehr Informationen finden Sie hier: https://www.diebestesingleboerse.de/lemonswan/

0 0 100 1
%
Average Rating
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (16 Stimmen, 4,75 von 5)
Loading...